Tipp der Woche #16: Grundlagen für die Tarifeinrichtung

Im Modul Tarife können mehrere Preislisten mit verschiedene Tarifarten aufgebaut werden. Die Preislisten können auf eine bestimmte Station zugewiesen werden und neben dem allgemeinen Haustarif Unfall-, Internet- oder One-Way-Preisliste verwendet werden. Mit diesem Tipp möchten wir die Grundlagen unserer Tarifstruktur erklären. Dafür zeigen wir Ihnen in folgendes Video, wo die Tarifgruppen bearbeitet werden können und wie man neue Preisliste und Tarife erstellt.

Die Tarife folgen immer derselben Struktur:

  • Tarifart: hier wird die Kategorie des Tarifs definiert (Wochentarif, Tagestarif…). Dafür können Sie Zeit-Tabellen verwenden oder eine Gültigkeitszeitraum festlegen. Eine Tarifart setzt sich aus einer oder mehreren Tarifleistungen zusammen.
  • Tarifleistungen: Hier werden die Leistungen zur Tarifart festgelegt, z.B. Grundpreis, Frei-km, Zubehör oder Versicherungen. In der Tarifleistung wird mit der Einheit festgelegt, worauf sich der hinterlegte Preis bezieht. 
  • Preiseingabe: Nachdem Tarifart und Einzelleistungen festgelegt sind, können die Preise nach Tarifgruppe definiert werden.

Zusätzlich zur Standard-Preiseingabe können Sie unter Tarife > Bearbeiten eigener Tarife > Preiseingabe einen Überblick über Ihrer Tarifen finden und die Preise bearbeiten.

Ein kleiner Tipp noch: Erstellen Sie eine Tarifart unter den Namen ALLG. Darunter angelegte Tarifleistungen werden automatisch in alle anderen Tarifarten übernommen. Dies bietet sich klassischerweise für Mehr-km und Versicherungsleistungen an. Allgemeine Leistungen können auch mithilfe der Gültigkeitseingabe und Zeit-Tabellen auf bestimmte Zeitspannen beschränkt werden. Weiteres dazu lesen Sie hier: http://rentoffice.org/help/rentoffice/index.html?leistungen-fr-bestimmte-zeitsp.htm

Mehr Informationen über die Tarifeinrichtung bei Rentoffice Classic finden Sie hier: http://rentoffice.org/help/rentoffice/index.html?tarife.htm

Weitere News

Schadenmanagement im Fokus

Einführung Jahr für Jahr registriert die Polizei Millionen von Verkehrsunfällen, die mit erheblichen Sachschäden verbunden sind. Die Autovermieter und Flottenbetreiber gehören häufig zu den Geschädigten,

Weiterlesen »
DE